Willkommen bei unserer Stiftung

Im Jahre 2018 wurde die gemeinnützige „Hospiz-Stiftung Düker Wolckenhaar“ gegründet. Das Motto „Stiftung als Lebenswerk“ ergibt sich aus dem Willen der Stifterinnen, mit ihrem Nachlass die Sterbebegleitung und palliative Pflege in Altenpflegeeinrichtungen wie dem CBT-Wohnhaus Emmaus in Bad Godesberg langfristig zu fördern. Das Ziel ist:

Ohne Schmerzen leben.
Liebevoll begleitet sein.
In gewohnter Umgebung sterben dürfen.

Palliative Arbeit in Pflegeheimen wird von den politisch Verantwortlichen seit vielen Jahren ignoriert: Ein dritter Weg neben den ambulanten Hospizdiensten und den stationären Hospizen ist nicht gewollt, darum fanden die Pflegeheime auch keine Aufnahme in das Hospizgesetz von 2015.

Sterbebegeleitung und palliative Pflege in den Altenhilfeeinrichtungen kann weiterhin nur durch private Spenden gesichert werden: So werden die Kosten für die im Wohnhaus Emmaus tätige Hospiz-Schwester von der Rheinviertel-Stiftung, der CBT-mbH sowie ab dem Jahre 2020 auch zum Teil von unserer Stiftung getragen.

Die Stiftung fördert die Stärkung von mehr Autonomie am Lebensende: „Behandlung im Voraus planen„, ein Beratungsangebot, welches sich schon bei der CBT-GmbH gefestigt hat, wird ebenfalls im Haus Emmaus Einzug finden.

Mit Einführen und Umsetzung des Konzepts wird auch die Intensive Palliative Begleitung erweitert. Dipl. Sozialpädagogin Susanne A. Gratz, zertifizierte Musiktherapeutin (M.A.) aus Köln leitet das Angebot. Näheres zum Konzept der Musiktherapie in der palliativen Begleitung finden Sie hier.

Gerne haben wir den Wunsch der Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zum Anlass genommen, dem CBT-Wohnhaus Emmaus die Anschaffung eines Sinneswagens (Snoezelenwagen) zur palliativen Begleitung zu ermöglichen, dazu finden Sie hier eine Beschreibung.

All dies ist kann nur mit Ihrer finanziellen Unterstützung langfristig gesichert werden. Mehr zur Gründung der Stiftung und ihren finanziellen Möglichkeiten erfahren sie Sie einem Interview mit dem Vorsitzenden des Stiftungsrates Michael Maßler.